Das fünfte Wort. • *.txt

Über 120 Texte sind bereits in diesem Jahr aus dem Projekt *.txt entstanden: Das ist großartig und freut mich als Organisator ganz besonders. Aber natürlich wäre das Projekt nichts ohne all die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, deshalb: Vielen lieben Dank fürs Dabeisein! Ich hoffe, die Veränderungen von 2015 auf 2016 wurden positiv aufgenommen, ich bin aber natürlich immer für Anregungen, Feedback und (konstruktive) Kritik offen. Am Besten einfach kommentieren. (Und falls hier jemand ist, der Ahnung davon hat: Wie könnte ich ein Google Spreadsheet schöner einbinden als wie hier? Aus der Tabelle der Formularantworten brauche ich vier Spalten, und die sollten mit Zeilenumbruch auf 640px-Breite dargestellt werden.) Aber jetzt mal zum neuen Wort:

txt5-2016-Blog.jpg
Quelle: duden.de

Hier noch einmal ein kurzes How-To für dich:

  1. Das hier ist das Wort. Nutze es weise.
  2. Du schreibst einen Beitrag und veröffentlichst ihn in deinem Blog.
  3. Du trägst deinen Beitrag in dieses Formular ein.
  4. Dein Beitrag erscheint dann automatisch auf der Übersichtsseite für alle Beiträge.
  5. Ich poste dann in möglichst regelmäßigen Abständen, falls das von dir gewünscht ist (du kannst dich im Formular dagegen aussprechen) die einzelnen Beiträge auf der *.txt-Facebookseite und dem *.txt-Twitteraccount
  6. Am ersten Mittwoch im Februar kommt das nächste Wort – falls du automatisch benachrichtigt werden willst, kannst du einerseits natürlich diesem Blog folgen oder andererseits den *.txt-Newsletter abonnieren.

Also, pack all deine Habseligkeiten, setz dich raus in die Sonne und schreib drauf los. Ich bin schon gespannt auf all die Ergüsse!

Das vierte Wort. • *.txt

Bald ist es soweit: Mit dem vierten Wort und euren Texten kommen wir im April wohl über die magische Zahl von 100 Texte. Das erfolgreichste Wort bisher war übrigens das umstrittene nichtsdestotrotz. Es stimmt also wirklich: Manchmal muss man polarisieren, damit die Leute drauf anspringen und entweder für oder gegen etwas eintreten.

Kommen wir also nun zum vierten Wort: trüb. Wie immer: Lasst euch inspirieren, schreibt Texte, Gedichte, Sätze, Worte oder malt Bilder oder Fotos. Und tragt euch danach ins Formular ein – nur dadurch werden sie gezählt und ich kann sie dann auf Facebook und Twitter teilen.

truebtxt.jpg
Quelle: duden.de

Hier noch einmal ein kurzes How-To für dich:

  1. Das hier ist das Wort. Nutze es weise.
  2. Du schreibst einen Beitrag und veröffentlichst ihn in deinem Blog.
  3. Du trägst deinen Beitrag in dieses Formular ein.
  4. Dein Beitrag erscheint dann automatisch auf der Übersichtsseite für alle Beiträge.
  5. Ich poste dann in möglichst regelmäßigen Abständen, falls das von dir gewünscht ist (du kannst dich im Formular dagegen aussprechen) die einzelnen Beiträge auf der *.txt-Facebookseite und dem *.txt-Twitteraccount
  6. Am ersten Mittwoch im Februar kommt das nächste Wort – falls du automatisch benachrichtigt werden willst, kannst du einerseits natürlich diesem Blog folgen oder andererseits den *.txt-Newsletter abonnieren.

Vielleicht findet ihr ja ein paar trübe Gedanken trotz der Frühlingstemperaturen – viel Spaß beim Schreiben!

Das dritte Wort. • *.txt

70 Texte sind bisher im Jahr 2016 ins Projekt *.txt-Formular eingetragen worden. Das ist wunderbar und vor allem freut es mich, dass die Sache mit dem Formular so gut funktioniert und auch von euch angenommen wird. Das nimmt wir wirklich viel Arbeit ab. Und es freut mich, dass immer wieder neue Menschen dazustoßen.

Kommen wir also nun zum dritten Wort: Der Wahn. Wie immer: Lasst euch inspirieren, schreibt Texte, Gedichte, Sätze, Worte oder malt Bilder oder Fotos. Und tragt euch danach ins Formular ein – nur dadurch werden sie gezählt und ich kann sie dann auf Facebook und Twitter teilen.


Quelle: duden.de

Hier noch einmal ein kurzes How-To für dich:

  1. Das hier ist das Wort. Nutze es weise.
  2. Du schreibst einen Beitrag und veröffentlichst ihn in deinem Blog.
  3. Du trägst deinen Beitrag in dieses Formular ein.
  4. Dein Beitrag erscheint dann automatisch auf der Übersichtsseite für alle Beiträge.
  5. Ich poste dann in möglichst regelmäßigen Abständen, falls das von dir gewünscht ist (du kannst dich im Formular dagegen aussprechen) die einzelnen Beiträge auf der *.txt-Facebookseite und dem *.txt-Twitteraccount
  6. Am ersten Mittwoch im Februar kommt das nächste Wort – falls du automatisch benachrichtigt werden willst, kannst du einerseits natürlich diesem Blog folgen oder andererseits den *.txt-Newsletter abonnieren.

Und nun werdet bloß nicht wahnsinnig – viel Spaß beim Schreiben!

Das zweite Wort. • *.txt

Mit gestrigem Datum (2. Februar 2016) sind bisher 41 Beiträge zum allerersten Wort ins Formular eingetragen worden. Das ist unglaublich und ich freue mich wirklich riesig. Auch wenn ich nun weiß, dass das Wort #nichtsdestotrotz bisher das umstrittenste *.txt-Wort bisher war. Aber gerade das hat, wie ich finde, ganz wunderbare Beiträge hervorgebracht.

Kommen wir also nun zum zweiten Wort: Der Berg. Wie immer: Lasst euch inspirieren, schreibt Texte, Gedichte, Sätze, Worte oder malt Bilder oder Fotos. Und tragt euch danach ins Formular ein. Danach werde ich die Beiträge auf Twitter und Facebook posten – und auch hier habe ich schon gutes Feedback bekommen. Ich finde auch, dass das Projekt *.txt dadurch viel, viel lebendiger geworden ist.


Quelle: duden.de

Hier noch einmal ein kurzes How-To für dich:

  1. Das hier ist das Wort. Nutze es weise.
  2. Du schreibst einen Beitrag und veröffentlichst ihn in deinem Blog.
  3. Du trägst deinen Beitrag in dieses Formular ein.
  4. Dein Beitrag erscheint dann automatisch auf der Übersichtsseite für alle Beiträge.
  5. Ich poste dann in möglichst regelmäßigen Abständen, falls das von dir gewünscht ist (du kannst dich im Formular dagegen aussprechen) die einzelnen Beiträge auf der *.txt-Facebookseite und dem *.txt-Twitteraccount
  6. Am ersten Mittwoch im Februar kommt das nächste Wort – falls du automatisch benachrichtigt werden willst, kannst du einerseits natürlich diesem Blog folgen oder andererseits den *.txt-Newsletter abonnieren.

Und nun versetzt mit euren Worten Berge – viel Spaß beim Schreiben!

Das erste Wort. • *.txt

Hiermit beginnt das Wortreigen von Projekt *.txt im neuen Jahr: Und schon Thees Uhlmann wusste, dass es ein wunderschönes Wort ist. Für alle Neuankömmlinge: Nehmt dieses Wort und lasst es als Inspirationen dienen – schreibt einen Text, ein Gedicht, ein Lied, einen Satz oder nur einen Gedanken, der direkt oder auch nur im Entferntesten mit dem *.txt-Wort zu tun hat.

txt12016-Blog1.jpg
Quelle: duden.de

Hier noch einmal ein kurzes How-To für dich:

  1. Das hier ist das Wort. Nutze es weise.
  2. Du schreibst einen Beitrag und veröffentlichst ihn in deinem Blog.
  3. Du trägst deinen Beitrag in dieses Formular ein.
  4. Dein Beitrag erscheint dann automatisch auf der Übersichtsseite für alle Beiträge.
  5. Ich poste dann in möglichst regelmäßigen Abständen, falls das von dir gewünscht ist (du kannst dich im Formular dagegen aussprechen) die einzelnen Beiträge auf der *.txt-Facebookseite und dem *.txt-Twitteraccount
  6. Am ersten Mittwoch im Februar kommt das nächste Wort – falls du automatisch benachrichtigt werden willst, kannst du einerseits natürlich diesem Blog folgen oder andererseits den *.txt-Newsletter abonnieren.

Und jetzt ist nichtsdestotrotz Schluss für heute – viel Spaß beim Schreiben!

Projekt *.txt im Jahr 2016

Wie versprochen: Es ist zurück! Das Projekt *.txt geht ins zweite Jahr.

txt-Banner1

Was ist das Projekt *.txt?
Kurz und knapp erklärt soll das Projekt *.txt der Inspiration dienen. Einmal pro Monat wird ein Wort verkündet, zu dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Texte schreiben. Es gibt keinen Druck, etwas zu schreiben, kein Datum, bis wann die Texte da sein müssen … es soll also in erster Linie Spaß machen!

Es ist ja so: Das Projekt *.txt habe ich im vergangenen Jahr eher spontan gestartet. Es war eines dieser Dinge, die einem in den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester durch den Kopf schießen und schließlich nicht mehr loslassen. Die Sache war nur: Ich war mir nicht bewusst, was das für einen Aufwand mit sich zieht. Denn wenn man es cool aufzieht, will man natürlich auch die Liste mit den durch *.txt entstandenen Texten immer aktuell halten. Und da gab es 2015 eben manchmal mehrere Wochen, wo ich einfach nicht dazu gekommen bin.

2016 habe ich nun die Chance, einen neuen Weg zu gehen. Deswegen gibt es in diesem Jahr ein Formular, in dem ihr, die TeilnehmerInnen vom Projekt *.txt eure veröffentlichten Beiträge einträgt. Die Liste mit den Beiträgen aktualisiert sich dann automatisch. Ich werde dann die Beiträge auf Twitter und Facebook teilen – irgendwie habe ich da die Befürchtung, mir wieder recht viel Arbeit aufgeladen zu haben, aber es bringt definitiv etwas, um das Projekt *.txt und eure Beiträge dadurch bekannter zu machen.

Eine kurze Erklärung

Die Links

Alle Links für das diesjährige Projekt *.txt findest du hier:

Formular • Beiträge • Facebook • Twitter • Newsletter

Es versteht sich natürlich von selbst, dass ich mich über Likes auf Facebook und Follows auf Twitter freue. Damit wird das Projekt *.txt größer und so verbreiten wir alle miteinander mehr und mehr Inpiration. Und haben dann auch mehr zu lesen.

Noch Fragen?

Einfach stellen: Die Kommentarbox beißt nicht und ich freu mich drauf, noch etwaige Unklarheiten ausräumen zu können.

 

Das siebzehnte Wort. [*.txt]

Eine Ära geht zu Ende: Mein Projekt *.txt hat sein erstes Jahr nun hinter sich. Siebzehn Wörter habe ich als Inspiration gestreut und ihr habt daraus Hunderte großartige Textpflänzchen großgezogen. Oder um es noch kitschiger zu sagen: Ich liebe euch für eure Teilnahme, euren Zuspruch und eure Freude daran, euch von mir inspirieren zu lassen. Projekt *.txt wird – wie eigentlich schon bekannt sein sollte, auch 2016 bestehen. Mit Twitteraccount und Facebook-Seite, Newsletter und nur mehr 12 statt 17 Worten. Es wird größer, besser, schöner, intuitiver, zum Teil ein bisschen mehr, zum Teil aber auch ein bisschen weniger Arbeit für mich. (Einen *.txt-Jahresabschlussbericht und eine Erklärung des neuen Ablaufs für 2016 kommen natürlich auch noch.)

Und – leicht verspätet: Das siebzehnte und letzte Wort des ersten Projekt *.txt-Jahres, passend für die besinnliche Weihnachtszeit, die sich zumindest bei mir noch gar nicht eingestellt hat.

txt17-blog.jpg

Quelle: Duden (Adjektiv/Partikel)

Alle Infos: Die ProjektankündigungDie InfoseiteDie Beiträge

Und wie geht es jetzt weiter?

  • WICHTIG: Das Wort „ruhig“ & der Projektname *.txt müssen nicht unbedingt im Titel des Beitrages zu sehen sein – und das Wort muss auch nicht im Beitrag selbst vorkommen, aber zumindest irgendwie davon handeln.
  • Auf diesen Beitrag hier verlinken oder mir irgendwie anders Bescheid geben, dass du den Artikel veröffentlicht hast
  • Ich sammle dann die Beiträge in einer eigenen Liste.
  • Und das nächste Wort gibt es dann 2016.

Wie erfährt man vom neuen Wort?

Viel Spaß mit diesem schönen Wort.

Das sechzehnte Wort. [*.txt]

Das vorletzte Wort dieses Jahres ist da … und es baut sozusagen auf dem vorvorletzten Wort auf. Ich kann wieder nur einmal sagen, wie toll es ist, dass ihr alle dabei seid und dieses Projekt mit so viel Leben befüllt. Ich durchleb grad ein sehr, sehr stressiges (aber tolles!) Leben … deshalb komm ich oft nicht mit dem Verlinken nach. Das soll sich 2016 ändern, da es dann eine stets aktuelle Liste geben soll.

Und nochmal – dasselbe wie beim 15. Wort: Es gibt das Projekt *.txt nun auf Twitter und auf Facebook. Folgt und liked bitte schon jetzt. Das Coole daran ist: Ab 2016 werde ich auf diesen beiden Kanälen eure Beiträge teilen. Das bedeutet: Eure Texte und auch das Projekt *.txt selbst bekommen dadurch viel mehr Aufmerksamkeit und Reichweite. Klingt doch gut, oder? Außerdem wird es ab dem nächsten Jahr auch einen Newsletter geben, der über das neue Wort informiert. Anmelden kann man sich auch schon heute.

Ach ja, und ein neues Wort gibt es natürlich auch:

Quelle: Duden

Alle Infos: Die ProjektankündigungDie InfoseiteDie Beiträge

Und wie geht es jetzt weiter?

  • Am Besten von heute bis zum 8. Dezember einen Beitrag schreiben
  • WICHTIG: Das Wort „Distanz“ & der Projektname *.txt müssen nicht unbedingt im Titel des Beitrages zu sehen sein – und das Wort muss auch nicht im Beitrag selbst vorkommen, aber zumindest irgendwie davon handeln.
  • Auf diesen Beitrag hier verlinken oder mir irgendwie anders Bescheid geben, dass du den Artikel veröffentlicht hast
  • Ich sammle dann die Beiträge in einer eigenen Liste.
  • Und das nächste Wort gibt es dann am 9. November 2015.

Wie erfährt man vom neuen Wort?

Viel Spaß bei diesem schönen Wort.

Das fünfzehnte Wort. [*.txt]

So manch eineR hat es schon gemerkt, aber hiermit auch eine kleine offizielle Ankündigung: Das Projekt *.txt wird auch 2016 bestehen. Und im Versuch, das Projekt sympathischer und den Ablauf irgendwie einfacher zu gestalten, habe ich schon jetzt mit meinen Überlegungen begonnen.

Deshalb gibt es das Projekt *.txt auf Twitter und auf Facebook. Folgt und liked bitte schon jetzt. Das Coole daran ist: Ab 2016 werde ich auf diesen beiden Kanälen eure Beiträge teilen. Das bedeutet: Eure Texte und auch das Projekt *.txt selbst bekommen dadurch viel mehr Aufmerksamkeit und Reichweite. Klingt doch gut, oder? Außerdem wird es ab dem nächsten Jahr auch einen Newsletter geben, der über das neue Wort informiert. Anmelden kann man sich auch schon heute. Soviel erstmal dazu. Nähere Infos kommen bei Wort N° 16 und 17, im 2016er-Aufruf sowie in den sozialen Medien.

Ach ja, und ein neues Wort gibt es natürlich auch:

Quelle: Duden

Alle Infos: Die ProjektankündigungDie InfoseiteDie Beiträge

Und wie geht es jetzt weiter?

  • Am Besten von heute bis zum 17. November einen Beitrag schreiben
  • WICHTIG: Das Wort „Tanz“ & der Projektname *.txt müssen nicht unbedingt im Titel des Beitrages zu sehen sein – und das Wort muss auch nicht im Beitrag selbst vorkommen, aber zumindest irgendwie davon handeln.
  • Auf diesen Beitrag hier verlinken oder mir irgendwie anders Bescheid geben, dass du den Artikel veröffentlicht hast
  • Ich sammle dann die Beiträge in einer eigenen Liste.
  • Und das nächste Wort gibt es dann am 18. November 2015.

Wie erfährt man vom neuen Wort?

Viel Spaß bei diesem schönen Wort.

Das vierzehnte Wort. [*txt]

Nachdem das letzte Wort unglaublich viele verschiedene Bedeutung hatte, gibt es diesmal eines mit einer kurzen Definition. Aber alle von uns haben wohl ganz unterschiediche persönliche Vorstellungen und Meinungen dazu. Also – viel Spaß! Und vielen Dank, dass ihr alle immer noch mit dabei seid! Das freut mich und spornt weiter an.

txt14

Quelle: Duden

Alle Infos: Die ProjektankündigungDie InfoseiteDie Beiträge

Und wie geht es jetzt weiter?

  • Am Besten von heute bis zum 27. Oktober einen Beitrag schreiben
  • WICHTIG: Das Wort „verstehen“ & der Projektname *.txt müssen nicht unbedingt im Titel des Beitrages zu sehen sein – und das Wort muss auch nicht im Beitrag selbst vorkommen, aber zumindest irgendwie davon handeln.
  • Auf diesen Beitrag hier verlinken oder mir irgendwie anders Bescheid geben, dass du den Artikel veröffentlicht hast
  • Ich sammle dann die Beiträge in einer eigenen Liste.
  • Und das nächste Wort gibt es dann am 28. Oktober 2015.

Wie erfährt man vom neuen Wort?

  • auf Facebook
  • auf Twitter
  • und hier im Blog
  • (welcher – in der Sidebar – auf per E-Mail abonnierbar ist)

Viel Spaß bei diesem schönen Wort.