Das vierte Wort | 2018

Begonnen haben wir dieses Jahr mit #Anfang, und haben uns dann #unendlich in unserer Gefühlswelt und anderen Welten verloren. Dann haben wir #Lichtblicke entdeckt und sind frohen Mutes weiter im Jahreskreis marschiert. April ist ein launischer Monat. Warmes Wetter und manchmal Schnee, eine Ahnung von Sommer und die Sehnsucht nach mehr: Bald ist es wieder Zeit Reisen zu machen, Neues auszuprobieren, raus in die Welt zu laufen und wieder Neues zu entdecken, und sich unter das Volk zu #mischen. Seine eigenen Spielkarten in eine neue Reihenfolge bringen und seine Prämissen gehörig neu #durchmischen, teilhaben und sich in eine Menschenmenge #untermischen und den Frühling spüren. Unser neues Wort lautet daher:

Quelle: duden.de

STOPP! Hier nur weiterlesen, wenn du neu bist und noch nicht weißt, wie das Procedere ist, den Rest wünschen wir VIEL ERFOLG!

  1. Dies hier ist das Wort. Nutze es weise. Das bedeutet: Überleg dir etwas Subtiles, nicht Offensichtliches. Spiel mit dem Wort, blicke dahinter. Überlege in diesem Monat, was für dich dieses Wort bedeutet.
  2. Du schreibst einen literarischen Beitrag und veröffentlichst ihn in deinem Blog. Du trägst deinen Beitrag in dieses Formular ein.
  3. Dein Beitrag erscheint dann automatisch auf der Übersichtsseite für alle Beiträge.
  4. Wir posten dann in möglichst regelmäßigen Abständen, falls das von dir gewünscht ist (du kannst dich im Formular dagegen aussprechen) die einzelnen Beiträge auf Facebook und Twitter, ebenso bekommt dein Beitrag jemand auch via WhatsApp und Telegram einmal am Sonntag. Sieh dazu einfach auf unserer Verbinde dich – Seite vorbei!
  5. Am ersten Mittwoch im Mai kommt das nächste Wort – falls du automatisch benachrichtigt werden willst, kannst du einerseits natürlich diesem Blog folgen oder andererseits den *.txt-Newsletter abonnieren (weiters up-to-date bleibt man auch via WhatsApp und Telegram) alles dazu findest du auf unsere Verbinde dich – Seite!

Los gehts! Möge die kreative Macht mit uns sein!