Das siebte Wort. [*.txt]

Man merkt schon: Die Motivation lässt etwas nach. Und ich auch muss mich entschuldigen, ich komm leider aktuell nur selten zum Updaten der ganzen Listen. Ist ja doch ein nicht kleiner Aufwand, den ich mir da aufgebrummt habe. Aber, Leute: Durchhalten! Sind ja nur mehr zehn Worte nach diesem bis zum Jahresende.

Es geht weiter – mit dem siebten Wort!

FassadeTXT

Quelle: Duden

Alle Infos: Die Projektankündigung • Die Infoseite • Die Beiträge • Die Mitwirkenden

Und wie geht es jetzt weiter?

  • Am Besten von heute bis zum 2. Juni einen Beitrag schreiben
  • WICHTIG: Das Wort “Fassade” & der Projektname *.txt müssen nicht unbedingt im Titel des Beitrages zu sehen sein – und das Wort muss auch nicht im Beitrag selbst vorkommen, aber zumindest irgendwie davon handeln.
  • Auf diesen Beitrag hier verlinken oder mir irgendwie anders Bescheid geben, dass du den Artikel veröffentlicht hast
  • Ich sammle dann die Beiträge in einer eigenen Liste.
  • Und das nächste Wort gibt es dann am 3. Juni 2015.

Wie erfährt man vom neuen Wort?

  • auf Facebook
  • auf Twitter
  • und hier im Blog
  • (welcher – in der Sidebar – auf per E-Mail abonnierbar ist)

Viel Spaß bei diesem schönen Wort.

38 Antworten auf „Das siebte Wort. [*.txt]“

  1. Tatsächlich, Dominik, da hast Du Dir eine Herkules-Aufgabe zugelegt. Fast neige ich dazu, Dir ein bisschen Hilfe anzubieten. Falls das etwas bringen würde: bitte melden! Meinen nächsten Beitrag schreibe ich dann, wenn mein letzter verlinkt ist 😉

  2. Nun ja, vielleicht haben die sinkenden Teilnehmerzahlen auch damit zu tun, dass Beiträge seit geraumer Zeit nicht mehr verlinkt werden. Wer hat schon Lust, sich einen abzuringen, wenn der “Hub” davon keine Kenntnis mehr nimmt?

    Ich lese sehr gerne durch die Teilnehmerschaft, es fällt mir allerdings technisch immer schwerer, weil ja auch die einzelnen Worteseiten nirgendwo verlinkt sind. Schade.

    Bitte nicht sauer sein, Dominik. Ist eher als Anregung gedacht!

    1. Zugegeben – das war jetzt eine lange Pause bis zum nächsten EIntragen – 17 weitere Tage werde ich mir nicht mehr erlauben – aber es kann schon passieren, dass man 1 Woche warten muss. Das Leben geht ja drunter und drüber.

      Und wie darf ich deine Anregung verstehen mit der Verlinkung der einzelnen Worteseiten? Ich sammle die Beiträge zweifach: Unter “Beiträge” und bei der Liste der Teilnehmer selbst. In welcher Form wäre das noch sinnvoll?

      1. Du machst Dir echt viel Arbeit mit der doppelten Listenführung. Da braucht es nicht noch einer dritten Zugriffsmöglichkeit. Wenn Du die Aktualisierungen aber mal 17 Tage lang nicht schaffst, dann tun sich Lesewillige schwer, die eingegangenen Pingbacks oder Links auf den Stichwortseiten selbst zu suchen, weil diese Seiten nach unten verschwinden. – Idee: Setze doch auf der Sammelseite aller Beiträge zu jedem künftigen Stichwort einen Link auf die jeweilige Stichwortseite. Dann können alle Textgeilen wie ich selbst nach neuem Material stöbern, auch wenn Du hinterher hinkst.

        1. Das klingt nach einer guten Idee vom Herrn Wortmischer.
          Auf der “Mitwirkenden”-Seite bräuchten meinethalben die Texte gar nicht verlinkt sein; wer gern mit seinen gesammelten *.txten protzen möchte, bekommt das sicher auch auf der eigenen Seite hin. ,)

  3. Ich glaub ja, dass da eine Wechselwirkung entstanden ist. 😉 Kommen wenige Beiträge, stresst es mich nicht, sie rasch einzutragen – wird weniger oft eingetragen, kommen weniger Beiträge. Also muss ich mir wieder viel Zeit nehmen zum Eintragen. 🙂

  4. Das wird schon wieder 🙂 Und mehr Beiträge wären interessant und erfreulich. Aber wer mitmacht macht mit – und das ist auch in Ordnung. Es soll ja niemanden stressen. Ich bin mit http://www.robertlender.info/blog/archives/3959-Fassade-ein-Text-zum-Projekt-txt gerne dabei. Meine kleine Challenge, dass ich bis zum Schluss durchhalte. Und es macht ja auch Spass – auch wenn man als “Literat” ja “berufsbedingt” zu leiden hat 😉

    Dir Dominik nochmals Danke für das tolle Projekt und den regelmäßigen Impuls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*